Foto: Fotografie Dietmar Straß, Besigheim
Foto: Fotografie Dietmar Straß, Besigheim
Foto: Fotografie Dietmar Strauß, Besigheim
Foto: Fotografie Dietmar Strauß, Besigheim
Foto: Peter D. Hartung
Foto: Peter D. Hartung
Foto: Fotografie Dietmar Strauß, Besigheim
Foto: Fotografie Dietmar Strauß, Besigheim
Foto: Peter D. Hartung
Foto: Peter D. Hartung
 
 

Martinus Luther

Ein Kämpfer, ein Streiter ist er, der junge Bettelmönch Martinus, bekannter als Martin Luther.

Martinus Luther
© Christian Hartmann

Ort
Hölderlinsaal

Veranstalter
Kulturamt Fellbach
-
Tel: 0711 5851-354

Termine
Fr, 31.03.2017, 20:00 Uhr - 22:30 Uhr


Ein Gewitter ist der Moment Martin Luthers Bekehrung, bald darauf folgen der Eintritt ins Kloster, die Abkehr von der Welt und das Ärgste: das Geständnis vor dem Vater. Es ist Martins erster Bruch mit der Autorität, doch das gehört zu seinem Weg. An dessen Gipfel steht der Bruch mit der höchsten Macht, dem Papst. Der kleine Mönch Martinus, einst ein Häuflein Elend angesichts der eigenen Sündhaftigkeit, gebeutelt und erdrückt von Selbstzweifeln, fordert die größte Macht der Welt heraus, zieht die grundlegendsten Glaubenssätze in Frage, prangert Korruption und Bigotterie der päpstlichen Kurie an, wettert gegen den Ablass. Er krempelt die Welt um, religiös wie politisch, doch hier ist sein Weg nicht zu Ende. Der Revolutionär wird alt, wird krank, wird fett, innerlich verhärtet und verbittert nach all den Kämpfen seines Lebens, ein unerbittlicher Mann, der buchstäblich über Leichen geht …

Zum 500. Jahrestag der Reformation am 31. Oktober 2017 hat John von Düffel, einer der bedeutendsten zeitgenössischen Theaterautoren Deutschlands, eigens ein Stück über den geistigen Vater des Protestantismus geschrieben. Fernab von Historienspektakel und konfessioneller Festlegung betrachtet er den Menschen Luther aus heutiger Sicht und vor dem Hintergrund aktueller Religionskonflikte und erzählt die fesselnde Geschichte einer aus tiefster innerer Not beginnenden Gottsuche und Glaubenskorrektur, die sich aber zunehmend radikalisiert und ins Extreme versteigt.

Thomas Kügel, der den alten Luther spielt, erlangte durch seine TV-Rolle als Kriminalrat Schladitz im Kieler „Tatort“ breite Bekanntheit und war in Hannover und Hamburg engagiert. Auch Sebastian Gerasch (junger Luther u. a.) und Anja Klawun (Katharina von Bora u. a.) sind profilierte, auf zahlreichen Bühnen bewährte Theaterdarsteller.


Einlass ab 19:00 Uhr

Tickets im VVK: ab 14,00 €
Tickets erhalten Sie beim i-Punkt Fellbach, sowie bei easyticket: Telefon 0711/2 55 55 55, www.easyticket.de

Schwabenlandhalle Fellbach | Tainer Straße 7 | D-70734 Fellbach | Tel.: 0711 57561-0 | Fax: 0711 57561-11 | info@schwabenlandhalle.de