Foto: Fotografie Dietmar Straß, Besigheim
Foto: Fotografie Dietmar Straß, Besigheim
Foto: Fotografie Dietmar Strauß, Besigheim
Foto: Fotografie Dietmar Strauß, Besigheim
Foto: Peter D. Hartung
Foto: Peter D. Hartung
Foto: Fotografie Dietmar Strauß, Besigheim
Foto: Fotografie Dietmar Strauß, Besigheim
Foto: Peter D. Hartung
Foto: Peter D. Hartung
 
 

Die Fledermaus

Operette von Johann Strauß. Thalia Theater Wien in Koproduktion mit der Oper Liberec

Die Fledermaus

Ort
Hölderlinsaal

Veranstalter
Stadt Fellbach Kulturamt
70734 - Fellbach
Marktplatz 1
Tel: 0711 5851-364

Termine
Mo, 08.01.2018, 19:00 Uhr
Di, 09.01.2018, 19:00 Uhr


Vor Jahren an Karneval hat Eisenstein seinem Freund, dem Notar Dr. Falke, einen Streich gespielt, als er ihn volltrunken in einem Fledermauskostüm mitten in der Stadt hat liegen lassen – wohl wissend, dass er ihn damit dem Gespött der Passanten aussetzt. Nun ist der Tag der Rache gekommen. Eisenstein soll eigentlich eine Arreststrafe antreten, folgt aber lieber der Einladung Dr. Falkes zu einem Ball des russischen Prinzen Orlofsky in der Hoffnung auf erotische Abenteuer. Seine Frau Rosalinde scheint die Abwesenheit ihres Gatten verschmerzen zu können. Hat sie eigene Pläne? Es wird ein rauschendes Fest, bevölkert von maskierten Gestalten, die sich tatkräftig an die Erfüllung geheimer Sehnsüchte wagen. Im Walzertaumel sucht man das Risiko, täuscht und verführt mit Herzenslust. Am Ende, als alle Masken fallen, ist dann aber natürlich der Champagner der wahre und einzig Schuldige ... 1874 uraufgeführt, markiert „Die Fledermaus“ von „Walzerkönig“ Johann Strauß (1825–1899) den Höhepunkt der Goldenen Wiener Operettenära und gilt bis heute als Inbegriff der Gattung schlechthin. Mit einer Fülle hinreißend eingängiger Melodien, szenischem Schwung und hintersinnigem Witz hält das zur Zeit des Wiener Börsenkrachs entstandene Werk der vergnügungssüchtigen Gesellschaft der Gründerzeit einen heiter-ironischen Spiegel vor. Leicht, beschwingt und mit einer großen Portion Wiener Charme bringt das Thalia Theater Wien das vergnügliche Verwirrspiel um Wahrheit und Verstellung, um Sein und Schein auf die Bühne. Für die Regie verantwortlich zeichnet Wilhelm Schupp, langjähriger Intendant der Operettenfestspiele Bad Hall und ausgewiesener Operettenspezialist.
„Alle Darsteller waren in bester schauspielerischer Laune und Kondition, stimmlich gut disponiert“, schreibt die Presse. „Das Publikum bedankte sich bei den Künstlern mit tosendem Applaus


Ticket:

Tickets erhalten Sie beim i-Punkt Fellbach, sowieo bei easyticket.

Schwabenlandhalle Fellbach | Tainer Straße 7 | D-70734 Fellbach | Tel.: 0711 57561-0 | Fax: 0711 57561-11 | info@schwabenlandhalle.de