Foto: Fotografie Dietmar Straß, Besigheim
Foto: Fotografie Dietmar Straß, Besigheim
Foto: Fotografie Dietmar Strauß, Besigheim
Foto: Fotografie Dietmar Strauß, Besigheim
Foto: Peter D. Hartung
Foto: Peter D. Hartung
Foto: Fotografie Dietmar Strauß, Besigheim
Foto: Fotografie Dietmar Strauß, Besigheim
Foto: Peter D. Hartung
Foto: Peter D. Hartung
 
 

Bayerisches Junior Ballett München

Mit einem facettenreichen Programm zwischen Klassik und Moderne kehrt das Bayerische Junior Ballett München nach Fellbach zurück. Die Junior Company des Bayerischen Staatsballetts sorgte bereits im Mai 2013 mit technischer Bravour und künstlerischer Ausdruckskraft für Jubelstürme.

Bayerisches Junior Ballett München
© Charles Tandy

Ort
Hölderlinsaal

Veranstalter
Stadt Fellbach - Kulturamt
70734 - Fellbach
Marktplatz 1
Tel: 0711 5851-364

Termine
Mo, 24.09.2018, 20:00 Uhr
Di, 25.09.2018, 20:00 Uhr


Wo immer sie auftreten, ernten sie Begeisterung: Das Bayerische Junior Ballett München (vormals Bayerisches Staatsballett II), 2010 als erste und einzige Junior Company in Deutschland gegründet, umfasst 16 klassisch ausgebildete Tänzerinnen und Tänzer zwischen 17 und 22 Jahren. Als Teil des Bayerischen Staatsballetts unter der Leitung von Ivan Liška gastieren die zukünftigen Stars der klassischen Kompanien weltweit und überzeugen mit anspruchsvollen Choreografien.

Das Fellbacher Programm spannt einen weiten Bogen zwischen Klassik und Moderne. Ein technisch hoch anspruchsvoller Pas de six des Choreografen Ray Barra zu Musik aus Tschaikowskys „Schwanensee“ wird schwebeleicht dargeboten. Zu Mussorgskys berühmter Komposition „Bilder einer Ausstellung“ tanzen die Nachwuchsstars mit Humor und Augenzwinkern Choreografien von Norbert Graf, Ayman Harper und Ivan Liška. Im „Stimmenstrahl Trio“ begibt sich der junge Choreograf Maged Mohamed auf die Suche nach Dreieinigkeit. In „Blues in A Minor“ von Norbert Graf animieren sich zwei Tänzer zu den kühlen Tönen des Modern Jazz Quartet als lebensgroße Fingerpuppen in einem reizvollen Duett. Zum krönenden Abschluss führt „Intermezzo“ von Terence Kohler die jungen Talente an ihre physischen Grenzen: Konstellationen verschiedener Tänzer schweben, gleiten und durchbrechen den Raum in oft halsbrecherischer und schwindelerregender Geschwindigkeit.

Einlass 19 Uhr

Tickets sind beim i-Punkt Fellbach und easyticket erhältlich

Schwabenlandhalle Fellbach | Guntram-Palm-Platz 1 | D-70734 Fellbach | Tel.: 0711 57561-0 | Fax: 0711 57561-11 | info@schwabenlandhalle.de