Foto: Fotografie Dietmar Straß, Besigheim
Foto: Fotografie Dietmar Straß, Besigheim
Foto: Fotografie Dietmar Strauß, Besigheim
Foto: Fotografie Dietmar Strauß, Besigheim
Foto: Peter D. Hartung
Foto: Peter D. Hartung
Foto: Fotografie Dietmar Strauß, Besigheim
Foto: Fotografie Dietmar Strauß, Besigheim
Foto: Peter D. Hartung
Foto: Peter D. Hartung
 
 

Jahre später, gleiche Zeit

Komödie von Bernard Slade - mit Heiner Lauterbach und Dominique Lorenz (Regie: Heidelinde Weis) Doris und George sind glücklich verheiratet, allerdings nicht miteinander. Bereits seit 25 Jahren pflegen sie ein den Alltag belebendes außereheliches Verhältnis.

Jahre später, gleiche Zeit
© Viktoria Lauterbach

Ort
Hölderlinsaal

Veranstalter
Stadt Fellbach - Kulturamt
70734 - Fellbach
Marktplatz 1
Tel: 0711 5851- 364

Termine
Mo, 11.03.2019, 20:00 Uhr
Di, 12.03.2019, 20:00 Uhr


Einmal im Jahr treffen sie sich immer zur gleichen Zeit im selben Hotelzimmer im Norden Kaliforniens. Was als spontaner Seitensprung begann, entwickelte sich allmählich zu einer ungewöhnlichen Liebesbeziehung, die manche Höhen und Tiefen überdauerte.

Doch die Zeit ist nicht spurlos vorübergegangen an Doris und George – die Gesprächsthemen haben sich gewandelt, auf einmal spielen  Kontaktlinsen, Hörgeräte und Haarfärbemittel eine Rolle, werden Fotos der Enkel präsentiert, schleicht die Angst vor Krankheiten durchs Zimmer. Die Anziehungskraft ist indessen ungebrochen. Werden die beiden am Ende vielleicht doch noch …?
Mit der romantischen Komödie „Nächstes Jahr, gleiche Zeit“ über die ersten 25 Jahre der Affäre von Doris und George landete der kanadische Dramatiker Bernard Slade 1975 einen internationalen Theaterhit. Die Fortsetzung „Jahre später, gleiche Zeit“ von 1976 nimmt den Faden wieder auf und besticht wie der Vorgänger durch geschliffene, pointenreiche Dialoge, feinen Wortwitz – und eine gute Portion Lebensweisheit.
Der alternde Liebhaber George ist eine Paraderolle für Heiner Lauterbach, der seit vielen Jahren zu den populärsten deutschen Schauspielern zählt und regelmäßig in erfolgreichen Film- und Fernsehproduktionen zu sehen ist („Männer“, „Rossini“, „Willkommen bei den Hartmanns“). Für sein Schaffen wurde er u. a. mit dem Deutschen und dem Bayerischen Filmpreis ausgezeichnet. Den Part der Doris verkörpert Dominique Lorenz, die sich neben ihrer Arbeit fürs Fernsehen („SOKO 5113“, „Ein Fall für zwei“) vor allem als vielseitige Bühnendarstellerin profiliert hat. Die Regie hat Heidelinde Weis,als Schauspielerin bekannt aus TV-Serien wie „Schwarzwaldklinik“ und „Das Traumschiff“.


Einlass 19 Uhr

Einzeltickets ab 7. Juli erhältlich beim i-Punkt oder easyticket.de

Schwabenlandhalle Fellbach | Guntram-Palm-Platz 1 | D-70734 Fellbach | Tel.: 0711 57561-0 | Fax: 0711 57561-11 | info@schwabenlandhalle.de