Foto: Fotografie Dietmar Straß, Besigheim
Foto: Fotografie Dietmar Straß, Besigheim
Foto: Fotografie Dietmar Strauß, Besigheim
Foto: Fotografie Dietmar Strauß, Besigheim
Foto: Peter D. Hartung
Foto: Peter D. Hartung
Foto: Fotografie Dietmar Strauß, Besigheim
Foto: Fotografie Dietmar Strauß, Besigheim
Foto: Peter D. Hartung
Foto: Peter D. Hartung
 
 

Charleys Tante

Oxford Ende des 19. Jahrhunderts: Der Student Charley möchte seiner Angebeteten Amy einen Heiratsantrag machen, aber die prüden viktorianischen Moralvorstellungen lassen Verabredungen nur im Beisein einer Anstandsdame zu. Da kommt es mehr als gelegen, dass Charleys Tante aus Brasilien ihren Besuch ankündigt. Als sich deren Ankunft verzögert, überredet Charley kurzerhand seinen Freund Lord Babberley, in Frauenkleidung die Tante zu mimen.

Charleys Tante
© Sabina Tuscany

Ort
Hölderlinsaal

Veranstalter
Stadt Fellbach - Kulturamt
70734 - Fellbach
Marktplatz 1
Tel: 0711 5851-364

Termine
Mo, 11.02.2019, 20:00 Uhr
Di, 12.02.2019, 20:00 Uhr


Wider Erwarten spielt dieser seine Rolle so überzeugend, dass er ungewollt ein haarsträubendes Chaos der Leidenschaften auslöst. Von älteren Herren als vermeintliche reiche Witwe bedrängt, sucht Babberley zunehmend verzweifelt einen Ausweg – und dann steht auch noch die echte Tante mit seinem Schwarm Ela vor der Tür ...

Mit der turbulenten Verwechslungskomödie „Charleys Tante“ gelang dem englischen Dramatiker Brandon Thomas (1848–1914) einer der größten Theatererfolge aller Zeiten. 1892 in Bury St. Edmunds uraufgeführt, wurde das Stück seither in mehr als 100 Sprachen übersetzt und ist dem deutschen Publikum nicht zuletzt durch die Verfilmungen mit Heinz Rühmann (1955) und Peter Alexander (1963) bestens bekannt.

Nun hat die Kammeroper München den vor Situationskomik sprühenden Schwank in ein mitreißendes musikalisches Lustspiel verwandelt. Regisseur und Autor Dominik Wilgenbus hat dafür Instrumentalstücke von Ernst Fischer (1900–1975) vertextet, heiter-beschwingte Partituren, die an Kurt Weill ebenso denken lassen wie an George Gershwin. Das erstklassige Sängerensemble beeindruckt nicht nur stimmlich, sondern wirft sich auch mit Verve und vollem Körpereinsatz in seine Rollen. Für die passgenaue Begleitung sorgt ein exquisites kleines Orchester unter Leitung von Nabil Shehata.


Einlass 19 Uhr

Tickets sind beim i-Punkt erhältlich oder bei easyticket.de

Schwabenlandhalle Fellbach | Guntram-Palm-Platz 1 | D-70734 Fellbach | Tel.: 0711 57561-0 | Fax: 0711 57561-11 | info@schwabenlandhalle.de